Bannerbild

Wissenswertes über unsere
heimischen Holzarten

Link verschicken   Drucken
 

Esche

Das Sonnenholz.  Luftig und kräftig streckt sie Ihre feingefiederten Blätter in den Raum. Samtschwarze Blattknospen fangen das Sonnenlicht ein. Das Holz der Esche ist hart, zäh und doch nachgiebig.  Die ersten Skier wurden daraus gemacht, Axt und Schaufelstiele. Groß und mächtig können sie werden, die „Welteneschen“. Unter einer Esche ist es immer luftig und hell.  Alte freistehende Eschen habe oft eine ähnliche Maserung wie die Olive (Ölbaumgewächse).

 

Die Esche hat ein lebhaftes Holz.  Es ist hell, weißgelblich oft jedoch im Kern dunkler, rosa, braun, rötlich.  Die Jahresringe sind deutlich ausgeprägt. Wir verwenden es gerne für große Kleiderschränke, Betten, Kommoden und Tische. Ein großer Stamm (wild gemasert) mit fast 1,30m Durchmesser aus einem Schloßpark liegt seit Jahren schon in unserem Holzlager (neben etlichen anderen Stämmen).

 

Das Holz ist hell, weißgelblich oft jedoch im Kern dunkler rosa braun rötlich. Die Jahresringe sind deutlich ausgeprägt. Esche ist ein lebhaftes Holz. Sie  wird der Sonne zugeordnet.