Startseite Bannerbild

Wissenswertes über unsere
heimischen Holzarten

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Birke

Birkenrinde
Die Samen und Früchte der Birke

Zur Galerie

 

 

Weiß und zart schimmert die Birke – schlank und geschmeidig ist ihre Gestalt.

 

Sie hält viele Gaben bereit: Die Rinde lässt sich als Papier verwenden und zu kunstvollen gearbeiteten Behältnissen formen.

Mit Reisig, zu Besen gebunden, hat man früher mit der Birke ausgefegt. 

Die Blätter finden Anwendung als Tee zur Blutreinigung und als Frühjahrskur, das Birkenelixier belebt und kräftigt. 

Die Birkenkohle wird zum Zeichenstift und zur Medizin gegen Durchfall. Birkenwasser, ein Saft, den man im Frühjahr aus dem Stamm gewinnt, lässt die Haare wieder sprießen.

Die Birke hat eine Verbindung zur Venus (wer hat die nicht?). Schöne Haut, zärtlich schmeichelnd, tolle Gestalt, nachgebend, lässt sich aber nicht knicken, zurückfedernd, druckausgleichend, zäh und elastisch.

Empfehlung für Möbel: Im Schlafzimmer für Betten, Schränke, Kommoden, Kinderzimmer, Schrankwände, Spiegelrahmen. Die Birke ist leicht, hell und luftig. 

Braucht Zuneigung und gibt sie doppelt zurück.

Das weiß der Rinde -
- ein Erkennungsmerkmal von weit weg schon zu sehen.